Mutter und Sohn

Die Dötlingen Stiftung zeigt in der Zeit vom 13. Januar bis zum 17. Februar 2013

in der Galerie im Heuerhaus am Rittrumer Kirchweg in Dötlingen eine

Gedächtnisausstellung „Mutter und Sohn“

Zur Vernissage am Sonntag, 13. Januar um 11.30 Uhr
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Was für eine Überraschung für die Dötlingen Stiftung, als bei der letztjährigen Ausstellung “Georg Bernhard Müller vom Siel und seine Malschülerinnen” sich das Ehepaar Böhmer aus Bremen als Nachkommen von Marie Stumpe erwies. Sie informierten die Dötlingen Stiftung darüber, dass auch der Sohn von Marie Stumpe Siegmund Christoph Stumpe, ein ausgezeichneter Künstler geworden sei. Er habe seine Kindheit überwiegend bei der Mutter in Dötlingen verbracht und habe nach langen Jahren in Amerika und München 1978 auf dem Dötlinger Friedhof neben seiner Mutter eine Urnenbestattung erhalten.

Im Rahmen der Nachlassverwaltung wurden auch Bilder des Künstlers angeboten, die unter seinem in Amerika angenommenen Künstlernamen Christoph Castou gemalt wurden. Sowohl die Historie als auch die Kunstwerke stießen bei der Dötlingen Stiftung auf großes Interesse. Bald war der Gedanke ausgereift, diesem ungewöhnlichen Künstlerpaar „Mutter und Sohn“ mit einer gemeinsamen Ausstellung in der Galerie Dötlingen ein würdiges Andenken zu bereiten.

 

 
 © Dötlingen Stiftung 2017