Helga Neuber
Gebken
Haren
Müller vom Siel
Neuber
Pankok
Tholen

Bild ohne Titel – verkäuflich -

  • Jahrgang 1937
  • 1950 bis 1964 Leistungssport und Olympiateilnahme 1956, 1960, 1964
  • 1957 – 1961 Studium an der Hochschule für Künste, Bremen
  • 1961 – 1967 Gebrauchsgrafikerin in Süddeutschland
  • Seit 1963 verh., 3 Kinder
  • Seit 1973 Keramik u. a. als Volkhochschul-Dozentin
  • Seit 1989 Arbeiten mit Glas bei Detlef Tanz, Erkelenz,
  • Malerei bei Pavel Richter, Prag/Hamburg sowie bei Prof. Wolf Wrisch, Bremen
  • seit 1996 Mitglied im Bund bildender Künstler (BBK) in Oldenburg
  • Gegenwärtiger Arbeitsschwerpunkt sind Installationen

Helga Neuber ist eine vielseitig talentierte Künstlerin mit mehreren Schwerpunkten. Dazu zählen Aquarellmalerei, freie Arbeiten in Acryl, verschiedene Objekte in Glas, Keramik, Klinker, Metall, Papier oder Pappe.
Später kamen Fotografie und Computergrafik mit themen- und raumbezogenen Installationen hinzu. Viele Ausstellungen und Auszeichnungen bezeugen das Können Helga Neubers.

 
 © Dötlingen Stiftung 2017