Elke Tholen
Gebken
Haren
Müller vom Siel
Neuber
Pankok
Tholen

"Das Selbst beginnt...." - verkäuflich -

  • Jahrgang 1942
  • Geboren in Hamburg, verh. Mit Prof. Günter Berger
  • Bis 1995 Sozialarbeiterin in Delmenhorst
  • 1995 Gründerin einer Frauen-Kunst-Gruppe in Delmenhorst
  • Ab 1995 Beurlaubung, seitdem künstlerisch freischaffend tätig
  • 1995- 1997 Weiterbildung an der Hochschule für Künste bei Prof. Dr. Uwe Mämpel / Keramisch Objekte, Plastiken, Glasuren
  • seit 1997 Weiterbildung an der Werkkunstschule Oldenburg durch die Bildhauerin Renate Ackermann und Christa Bauerngärtl

Elke Tholen hat sich ausschließlich femininer Kunst verschrieben. Die unverfälschte Darstellung des Weiblichen ist das Kennzeichen ihrer Keramik-Kunst. In diesem Potential liegt Sinn und Wesen zugleich.

 
 © Dötlingen Stiftung 2017