"Quer durch den Garten" - Bernd Güldner, Autodidakt

Ab Samstag, 9 Oktober bis Sonntag 31. Oktober sehen Sie in der Müller-vom-Siel-Kate Bilder des Dötlinger Malers Bernd Güldner.

Wir laden Sie und Ihre Freunde herzlich zur Vernissage 

am Sonntag, 10. Oktober um 11:30 Uhr ein.

 

Bernd Güldner wurde 1962 in Langenhagen geboren. Er ist in  Wildeshausen aufgewachsen und wohnt in Dötlingen, wo er sich in einem Nebengebäude mit einem "Malhaus" einen lang gehegten Wunsch erfüllen konnte.

 

Acrylfarbe ist für den Maler Bernd Güldner DAS Medium, das er von lasierend bis pastos verarbeiten kann. 

Die Gier nach Farbe lässt ihn spielerisch experimentell und prozessorientiert malen. Er baut den Zufall in seine Arbeiten ein, steuert Veränderungsprozesse und wirkt auf sie ein. 

Fließende Farbüberlagerungen stehen Ausblutungen von Farben gegenüber, farbintensive Bilder mit zarten feingliedrigen Strukturen entstehen. 

Neue Ausdruckstechniken wie das Acrylpouring oder die Resinkunst interessieren den Maler nicht allein wegen der technischen Herausforderungen, sondern sie erzeugen Spannung in farbstarken Bildern. Gleichzeitig eröffnet das Resin ungeahnte Möglichkeiten in der Verbindung mit konventionellen Techniken oder auch als eigenständige Ausdrucksform. Die Auseinandersetzung mit Strukturmitteln, Farbsystemen, Bindemitteln und Lösungsmitteln ermöglicht Bernd Güldner neue Zugänge zur Malerei.

 

In der aktuellen Ausstellung erwarten den Besucher neben dem einem bunten Reigen an Techniken die erweiterten Möglichkeiten der Nutzung von Farbe. Zusätzlich zu den obengenannten Techniken mit Acrylfarben oder Resin, werden auch Sumpfkalk, Coldwax und Ölfarben  eingesetzt.

 

 

Mehr unter: www.mein-malhaus.de

 oder https://m.facebook.com/meinmalhaus